Thema des monats

"Gott ist Liebe"

„..lasst uns einander lieben, denn die Liebe ist von Gott, und wer liebt, der ist von Gott geboren und kennt Gott. Wer nicht liebt, der kennt Gott nicht, denn Gott ist Liebe. … Furcht ist nicht in der Liebe, sondern die vollkommen Liebe treibt die Furcht aus; …“ – 1. Johannesbrief 4: 7, 8, 18

 

„Die Liebe tut dem Nächsten nichts Böses. Deshalb ist die Liebe die Erfüllung des Gesetzes.“ – Römer 13: 10

 

„Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die Größte unter ihnen.“ – 1. Korinther 13: 13

 

 

„LIEBE ist unparteiisch und universal in ihrer Anwendbarkeit und in ihren Gaben.“ – Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift von Mary Baker Eddy, S. 13

 

„Die göttliche LIEBE ist unendlich. Deshalb ist alles, was wirklich existiert, in und von GOTT und offenbart Seine Liebe.“ – Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift von Mary Baker Eddy, S. 340

 

„Der Weg, den Irrtum aus dem sterblichen Gemüt zu entfernen, ist der, die Wahrheit mit Fluten der LIEBE einströmen zu lassen.“ – Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift von Mary Baker Eddy, S. 201

 

 „Der Ausgangspunkt der göttlichen Wissenschaft ist, dass GOTT, GEIST, Alles-in-allem ist und dass es keine andere Macht und keine anderes GEMÜT gibt – dass GOTT LIEBE ist und dass Er daher das göttliche PRINZIP ist.“ – Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift von Mary Baker Eddy, S. 275

 

„Die Tiefe, Breite, Höhe, Macht, Majestät und Herrlichkeit der unendlichen LIEBE füllen allen Raum. Das genügt!“ – Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift von Mary Baker Eddy, S. 520

 

 „Krankheit ist etwas Gedankliches, das sich am Körper kundtut; und Furcht erzeugt das Denken, das Krankheit und Leiden hervorruft. Überwinde diese Furcht durch das rechte Verständnis davon, dass GOTT LIEBE ist – ….“ – Grundzüge der Göttlichen Wissenschaft von Mary Baker Eddy, S. 10

 

„GOTT ist LIEBE; und LIEBE ist PRINZIP, nicht Person.“ – Nein und Ja von Mary Baker Eddy, S. 19

 

„Das ursprüngliche, unvergleichliche, unendliche All des Guten, der alleinige GOTT ist LIEBE. ….. Die Liebe ist nicht etwas, was man auf ein Sims stellt, um es bei seltenen Gelegenheiten mit Zuckerzangen herunterzunehmen und auf ein Rosenblatt zu legen. Ich stelle hohe Anforderungen an die Liebe, verlange tatkräftige Beweise für sie, ihr entspringende hochherzige Opfer und große Leistungen. … Die Liebe kann keine bloße Abstraktion oder Güte ohne Wirksamkeit und Macht sein. Als menschliche Eigenschaft steht die erhabene Bedeutung von Liebe über allen Worten: sie drückt sich aus

- in der zarten, im Geheimen verrichteten, selbstlosen Tat;
- im stillen, unaufhörlichen Gebet;
- im selbstvergessenen, überfließenden Herzen;
- in der verhüllten Gestalt, die sich verstohlen auf den Weg macht, ein Werk der Barmherzigkeit zu tun;
- in den Füßchen, die den Gehsteig entlangtrippeln;
- in der sanften Hand, die den Darbenden und Leidenden, den Kranken und Trauernden die Tür öffnet und so die dunklen Orte der Erde erhellt.“

 

Auszüge aus dem kurzen Artikel „LIEBE“ von Mary Baker Eddy aus Vermischte Schriften 1883 – 1896, S. 249-250